Johanniterburg Kühndorf

Im kleinen Thüringer Ort Kühndorf, am Fuße des Dolmars, befindet sich die einzige im deutschsprachigen Raum erhaltene Johanniterburg. Was schon für sich genommen ungewöhnlich ist, da der Johanniterorden keinerlei militärische Bedeutung hier hatte.
Johanniterburg Kühndorf weiterlesen

Schloss Bertholdsburg zu Schleusingen

Die Bertholdsburg ist das Wahrzeichen der kleinen thüringischen Stadt Schleusingen an Nahe, Erle und Schleuse.

Die Burg wurde zwischen 1226 und 1232 unter Poppo VII. von Henneberg (1190-1242) auf einem Sandsteinplateau erbaut.

Seit 1274 diente die Bertholdsburg über 3 Jahrhunderte lang als Sitz und Residenz der Grafen von Henneberg – Schleusinger Linie. Ihren Namen erhielt die Burg nach Berthold VII. (1284-1340), dem bedeutendsten der Grafen von Henneberg im Mittelalter.

Schloss Bertholdsburg zu Schleusingen weiterlesen

Archäologischer Wanderweg von Wichtshausen zur Langen Bahn

Beschildert ist der Wanderweg ab dem Hohlweg am Fuße des Buchberges in der Nähe von Wichtshausen.
Mein Startpunkt war jedoch der Parkplatz am Marktkauf in Suhl-Mäbendorf.
Von dort bin ich mit dem Bus nach Wichtshausen gefahren und an der ersten Haltestelle ausgestiegen. Nun muss man die Hauptstraße überqueren und die gegenüberliegende Seitenstraße Richtung Wald laufen. Nach der Brücke biegt man links ab und folgt dem Weg weiter. Nach ungefähr 10 Minuten erreicht man den Beginn des Hohlweges, der Startpunkt des Wanderweges ist.

Der Wanderweg wird durch eine stilisierte Urne gekennzeichnet.


Archäologischer Wanderweg von Wichtshausen zur Langen Bahn weiterlesen